14. Großer Preis von Langenau 2018

 

14. Großer Preis von Langenau am 28.04.2018

 

Regen und Schnee…

Matsch und Schlamm…

Fast typisch und dazu gehörend für Langenau.

Dass es auch anders gehen kann im April in der sächsischen Gemeinde,

bewies der 28.04.

Mit schönstem Frühlingswetter begann und verlief der Tag.

 

Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen und so konnte der

14. Große Preis von Langenau gestartet werden.

Pünktlich, so wie man es von uns gewohnt ist, konnte 13.00 Uhr die Strecke freigegeben werden für den ersten Lauf in der kleinen Klasse.

 

Das Starterfeld mit 18 Startern wurde auf den Parcours geschickt und

dreimal sollten sie diesen absolvieren müssen.

 

Am Ende der Rennen konnte sich Detlef Huster aus Thüringen den Tagessieg

in der Königsklasse sichern.

Gefolgt auf Platz zwei von Manuela Schaaf und

Jürgen Brückner auf den dritten Platz.

 

In der Super Race Class dominierte klar Simon Schäffner

das Geschehen auf der Strecke.

Mit drei Start-Ziel-Läufen konnte er sich souverän den

Tagessieg in dieser Klasse sichern.

Nach Raiko Wagner, welcher sich den zweiten Platz sicherte,

durfte erstmals Marcel Schäffner das Podium zum dritten Platz besteigen.

 

Erstmals in Langenau an den Start gegangen war unter

anderem

auch Hans Nolte in der Offenen Klasse.

Begeistert von der Strecke, aber auch von der Organisation und Ablauf,

konnte er sich den dritten Platz in der Offenen Klasse sichern.

Hinter Merlin Kroenig und Marc Keller, welcher den ersten Platz in dieser Klasse belegte.

In der Standardklasse konnte sich(der schon fast zum Inventar des RTRC gehörende) Florian Becker den Tagessieg sichern.

Gefolgt von Uwe Schmidt und der zweiten rasenden Lady des Tages, Lina Bonczek.

 

Nick Wingert sicherte sich den Tagessieg in der Super Standard Klasse sichern, wie auch Buko Maume in der 13 PS Klasse.

 

Platzierungen nach erwm:

 

Super Standard Klasse

1. Nick Wingert

 

13 PS Klasse

1. Buko Maume

 

Standardklasse

1. Florian Becker

2. Uwe Schmidt

3. Lina Bonczek

4. Gerald Hackauf

5. Dennis Junghans

6. Mathias Moser

7. Stefan Köppl

8. Steffen Macha

9. Bernhard Köppl

10. Frank Lieber

 

Platzierungen nach Sachseregelwerk

 

Königsklasse

1. Detlef Huster

2. Manuela Schaaf

3. Jürgen Brückner

4. Christian Brötz

5. Mike Titz

6. Christoph Beyer

 

Super Race Class

1. Simon Schäffner

2. Raiko Wagner

3. Marcel Schäffner

4. Rene Hinkel

5. Max Schaaf

6. Marcel Schreiber

7. Falk Schaaf

8. Enrico Thomas

9. Timo Haugk

10. Daniel Storch

 

Allen Platzierten noch einmal einen herzlichen Glückwunsch.

 

Das Langenau nicht nur bei den Startern eine Reise wert ist,

bewiesen Silvio Mertins und Rainer von Ende.

 

Silvio, Organisator des Wipper Cup (Vormerken: findet am 21.07.statt!)

und derzeitiges Sprachrohr der deutschlandweiten Wertung ließ es sich nicht nehmen und moderierte kurzerhand mehrere Rennläufe.

Er ist praktisch verwachsen mit der Materie und kennt sich bestens damit aus. Danke Dir noch mal dafür.

 

Rainer, Organisator des Rennens in Genthin („Der Berg ruft!“ am 04.08.), genoss sichtlich das Renngeschehen und beobachtete mit Freude,

was die „Sachsen so treiben und auf die Beine gestellt haben…“

 

Unser Dank gilt Klaus und Sindy Auerbach, als auch Silvio Auerbach die sich um die gastronomische Versorgung kümmerten.

Der Jugendfeuerwehr Langenau, die wieder bestens die Streckenabsicherung gewährleistete, gilt genauso unser Dank wie den ehrenamtlichen Helfern des DRK Freiberg. Ohne diese zwei würde in Langenau kein Renntrecker fahren dürfen.

Ebenso gilt unser Dank Torsten Neuber von LTZ Chemnitz, der mit seiner Technik wieder den einen und anderen gestrandeten Renntrecker von der Strecke schleppen durfte…

Allen Sponsoren, die uns auch in dieser Saison wieder unterstützen,

gilt ebenso unser Dank.