3. Auerbach Cup, 26.08.2017

 

 

Eine kleine Zusammenfassung vom

3. Auerbach Cup 2017

 

 

 

 

 

 

 

Wetter

Die Tage vor dem Rennen: trocken, heiß und vielversprechend. Und am Renntag?

Regen bis Mittag und danach schwülheiß, so dass man sich hätte in die Luft

legen können ohne runter zu fallen.

Warum kann es in Langenau nicht mal trocken sein? Langenau ist eben extrem….

 

Überflieger

Timo Scheiwe vom Atzen Racing Team mit seinem Renntaxi,

als auch Silvio Mertens von den Brockenracern…

Die fahren nicht, die fliegen! Einmal gestartet, gab es für sie kein Halten mehr,

überrundeten sie das Feld mehrmals.

Lieferten sich und für den Zuschauer schön anzusehende Fights…

Und die Atzen hatten noch Zeit das ganze Renngeschehen zu filmen. Dem Sozius sei Dank!

 

Kämpfer

1. Lauf rechte Hand aufgerissen, 2.Lauf linke Hand…. Verband drauf, fertig, weiter geht’s!

Enrico Thomas von den BeiSchuRi´s gab alles, klinkte den Schmerz in seinen Händen

und im Kopf aus. Sein Kämpfen wurde mit dem ersten Platz in der Super Race Class belohnt. Wahnsinn! Zufrieden mit Deinem Fahrer Vati?;-)

 

Fahrerin

In zwei Läufen auf Platz eins, in einem auf Platz zwei.

Das macht in der Tageswertung den ersten Platz in der Königsklasse.

So erkämpfte sich Manuela Schaaf von den Devil Racers den Sieg.

Die einzig aktive Frau im Verein hat es krachen lassen.

Bot ihren Mitbewerbern keine Chance zum Überholen,

kämpfte und fuhr was der Trecker hergab.

 

Helfer

Zweifelsfrei die Jugendfeuerwehr Langenau, die Helfer des DRK Freiberg

und Torsten Neuber vom LTZ Chemnitz.

Die Jugendfeuerwehr, um Chef Denny Weidensdorfer, hatte alle Hände voll zu tun,

gestrandete Trecker von der Strecke zu holen. Und sich dabei dem ein oder anderen

Wortgefecht mit Teammitglieder antun zu müssen… Ihr habt alles richtig gemacht!

Die Helfer des DRK kümmerten sich um so einige Schlammpackungen, die auf dem Luftweg

den Weg in das eine oder andere Auge der Teilnehmer fanden.

Auch waren Handverbände von ihnen sehr gefragt…

Und Torsten hatte in den Rennpausen reichlich damit zu tun,

ausgefallene Trecker ins Fahrerlager zu schaffen.

 

Probleme

Aufgrund des nassen Wetters und des vielen Schlammes hatte die Technik der Zeitnahme

uns ihre Grenzen aufgezeigt. Rennleiter Jerome Schubert konnte aber sehr gut mit der

Technik kommunizieren und kleine Fehler ausmerzen.

 

Tageswertung

 

Super Race Class (SR)

 

1. Enrico Thomas

2. Rainer von Ende

3. Raiko Wagner

4. Mirko Frank

5. Simon Schäffner

6. Falk Schaaf

7. Marcel Schreiber

8. Rene Hinkel

9. Max Schaaf

10. Daniel Storch

11. Marcel Schäffner

 

Königsklasse (SR)

 

1. Manuela Schaaf

2. Olaf Brückner

3. Mike Titz

4. Timo Haugk

5. Detlef Huster

6. Valentin Brückner

 

13 PS Klasse (erwm)

 

1.Sven Ratzmann

 

Standardklasse (erwm)

 

1. Florian Becker

2. Uwe Schmidt

3. Gerald Hackauf

4. Steffan Köppl

5. Bernhard Köppl

6. Dennis Junghans

 

Superstandardklasse (erwm)

 

1. Tobias Brünjes

2.Nick Wingert

3.Rainer Buerfeind

 

Offene Klasse (erwm)

 

1.Timo Scheiwe

2.Silvio Mertens

3.Marc Keller

4.Dirk Weber

5.Dome Mönning

 

Außergewöhnlich und erstmalig

Eine Gruppe Motorcrosser konnten in zwei Rennpausen die Strecke in Beschlag nehmen.

Zum ersten Mal in Langenau gingen sechs waghalsig mutige Rennpiloten auf einen

verkürzten Parcours an den Start.

 

After Race Party und die Sachsenmeister

Gefeiert wurde noch bis tief in die Nacht am Pochwerkteich. Im Rahmen dieser Party

wurden auch die Sachsenmeister gekührt.

Nach 13 Jahren gibt es endlich wieder eine Sachsenmeisterin.

Manuela Schaaf darf sich jetzt für ein Jahr Sachsenmeisterin in der Königsklasse nennen.

Ihr Teamkollege Raiko Wagner und Starter in der Super Race Class

kann sich diesen Titel auf seine Fahne schreiben.

 

Dank

Unser Dank gilt Klaus Auerbach und seiner Mannschaft, welcher uns wieder sein Gelände

zur Verfügung stellte und die gastronomische Umrahmung übernahm.

Allen Helfern, wie u.a. schon erwähnt, die an diesem Renntag vor Ort waren,

als auch allen unseren Sponsoren sagen wir hiermit… DANKE