15. Nürnberger Cup am 29.09.2018

 

15. Nürnberger Cup 2018

 

 

Wie immer am letzten Septemberwochenende fanden die ersten

drei Läufe der neuen Saison statt.

Und das bereits zum 15. Male bei der

Landtechnik Nürnberger in Schellenberg.

Ebenfalls schon fast traditionell:

bestes Spätsommerwetter - krasses Kontrastprogramm zu Langenau….

 

Nach einer gesundheitlichen Pause ging wieder Rico Richter

mit an den Start.

Zu seinen Fahrkünsten brauch man kein Wort mehr zu verlieren: er hat nichts verlernt, er kann es einfach und dominierte auch klar das Starterfeld. Neidvoll mussten seine Kontrahenten zusehen, wie er souverän seine Runden zog. Als wär er nie weg gewesen.

 

Simon Schäffner, Rico´s Schützling während der krankheitsbedingten Pause, wurde auf den zweiten Platz verwiesen. Er konnte seinem Meister nicht das Wasser reichen.

Auf den dritten Platz in der Super Race Class mietete

sich Raiko Wagner ein.

 

In der Königsklasse hat der aus Thüringen angereiste

Detlef Huster zum Angriff geblasen.

In drei Start-Ziel-Siegen legte er sich ein schönes Polster an Punkten in der Sachsenmeisterschaft 2018/2019 an.

Er konnte die Angriffe von Manuela Schaaf stets abwehren und verwies diese klar auf Platz zwei in dieser Klasse.

Platz drei in dieser Klasse ging an den Sachsen-Menderes,

Olaf Brückner.

 

Eine Schrecksekunde verursachte Max Schaaf mit seinem Rennunfall. Bei einem durch Querrillen verschuldeten Überschlag verlangte die Schwerkraft ihren Tribut,

lies ihn fliegen und verschaffte ihn vorzeitigen Bodenkontakt…

Sah spektakulär aus und war für ihn sehr schmerzhaft.

Die anwesenden Sanis wurden hinzugezogen, welche ihn zum Röntgen ins nahe gelegene Krankenhaus brachten.

Zum Glück war nichts gebrochen, „nur“ gezerrt.

Er ist auch schon auf dem Weg der Besserung.

 

15. Nürnberger Cup 2018… Klar das da auch ein anderer nicht zu kurz kommen durfte: Carsten Nürnberger und seine Crew.

Als Dankeschön für 15 Jahre Nürnberger Cup konnte er auch einen Pokal in Empfang nehmen,

einen eigens für ihn angefertigten Glas-Schwibbogen.

Überreicht wurde dieser natürlich standesgemäß mit einer

reichhaltigen Sektdusche…

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei der Landtechnik Nürnberger,

dass wir auch dieses Jahr wieder ihr Gelände umpflügen durften. Ebenfalls gilt unser Dank den ehrenamtlichen Helfern des DRK Freiberg.

 

Auch soll an dieser Stelle einmal die Rennleitung (Marcel, Frank und Mirko) hervorgehoben werden, welche hier hervorragend zusammen gearbeitet haben.

Sowie dem Team der Zeitnahme (Elli, Jerome und Hubert) die alles zeitmäßig im Blick hatten.

 

Wir sehen uns am letzten Wochenende im September 2019,

natürlich in Schellenberg!

 

Platzierungen

 

Königsklasse

 

1. Detlef Huster

2. Manuela Schaaf

3. Olaf Brückner

 

Super Race Class

 

1. Rico Richter

2. Simon Schäffner

3. Raiko Wagner

4. Marcel Schäffner

5. Timo Haugk

6. Rene Hinkel

7. Max Schaaf

8. Max Brückner